Step One - PCL, Vintage Amp und wie das alles begann...

 

Über die Geschichte von PCL Musical Instruments machen wir hier bei boeli Musikhandel e.K. nur einen kurzen geschichtlichen Abriss, mehr könnt Ihr hier hier auf der Website von PCL Musical Instruments nachlesen.

 

Die Firma PCL musical instruments wird 1981 von Günter Philipp, Charly Clausonet und Peter Lenz in Alsenz, Rheinland Pfalz, gegründet. Im Jahr 1982 beginnt PCL damit auch Gitarrenverstärker herzustellen, die den Sound früherer Gitarrenverstärker reproduzieren.

 

Daraus ergibt sich auch der Name “Vintage Amp” für die verschiedenen Baureihen von zunächst Röhrenverstärkern. Es werden in den Folgejahren viele verschiedene Verstärkertypen für immer neue Soundvorstellungen und immer neue Soundziele gebaut. Viele dieser Verstärker sind heute Klassiker, die vielen eingefleischten Musikern auch nach alle den Jahren noch ein Begriff sind.  Der wohl bekannteste User von PCL Amps war niemand anders als ein Mr. Rory Gallagher persönlich. Er spielte den Vollröhrenamp VA 1956 von PCL Musical Instruments. In späteren Jahren reihten sich in die PCL User Riege u.a. Grössen wie Accept, U.D.O. und Haggard ein. (Quelle: Website der Firma PCL Musical Instruments und Günter Phillipp)

Foto: Heidi Brausch
Foto: Heidi Brausch

Next Step - Die Ära "Sounddesign by Jürgen Rath" beginnt

 

Wir schreiben das Jahr 1992 als ein neuer Sounddesigner zu PCL Musical Instruments  hinzustösst, der sich für viele Sounddesigns in den Folgejahren verantwortlich zeigen sollte. Die Zusammenarbeit von PCL und Jürgen Rath sollte ganz neue Verstärkertypen und Ideen hervorbringen.

Das "Sounddesign by Jürgen Rath" wurde zum neuen Aushängeschild moderner PCL Verstärkertypen. Es folgten diverse Vestärker über Typen wie Twister, Retro 80 bis hin zum Rangemaster. Stets wurden dabei von Jürgen Rath die Sounds der jeweiligen Amptypen kreativ und modern designt, gepaart mit dem Know How von PCL über Gehäuseentwicklung, Netzteildesign und "Speakerwissenschaften" - ein unschlagberes Team.

 

Langsam kam Mitte der 90er-Jahre der Amp hervor, der heute in unserem Fokus bei boeli Musikhandel steht. Der Stagemaster erblickte in den Anfängen 1995 das Licht der Amp-Welten.  Zu diesem Zeitpunkt überlegte man bei PCL intern, wie man aus den erfolgreichen Verstärkern "Retro 80" und "Rangemaster" das KnowHow in einen Volltransistor-Amp mit absoluten Röhreneigenschaften zusammenführen könne. Damals, vor 20 Jahren, war der Begriff "Virtual Tube-Amp" noch ein wirkliches Novum. Heute wirbt nahezu jeder Hersteller damit, obwohl deren Verstärker oft als mehr als undynamisch sind und kaum eine Eigenschaft aufweisen, die einem Röhrenamp in Sound und Dynamik ähnlich käme. 

 

Machen wir einen Zeitsprung; gehen wir in die Anfänge des Jahres 2015.

Wie kamen wir bei boeli Musikhandel nun ins Spiel? Lies hier weiter...!